Export Russland – Transporte Russland

Transporte Russland: Alle Sendungen, die über unser Hamburger Lager für den Export Russland bestimmt sind, werden verwogen, gemessen und auf vollständige Adressierung sowie Markierung hin überprüft. Ferner werden alle Warenbegleitpapiere und Zolldokumente in Hinblick auf Richtigkeit und Vollständigkeit beurteilt. Bei Gefahrengut wird zusätzlich durch unseren Gefahrgutbeauftragten die Versanddokumentation sowie die ADR-Verpackung überwacht.

Werden Unstimmigkeiten festgestellt, wird noch vor Ort mit allen involvierten Parteien nach Lösungen gesucht, um den Transport nach Russland nicht unnötig zu verzögern. Neutralisierungs-, Umpack- oder Markierungs-Arbeiten werden nun nach Kundenwunsch umgesetzt.

Nach erteilter Freigabe startet der Export nach Russland. Alle Güter werden via Sammel-LKW von Hamburg in Richtung Moskau verladen. Dokumente, die für die russische Einfuhrzollabfertigung notwendig sind, werden noch vor Abfahrt digitalisiert an die russischen Kollegen weitergeleitet. Somit ist nach Ankunft am russischen Zollterminal eine schnelle Abfertigung gewährleistet und eine zeitnahe Auslieferung beim Kunden möglich.

Die Transport-Route der TBN LKWs führt über Polen und unserem Sitz in Riga nach Moskau.

Warensendungen mit Bestimmung in das russische Hinterland werden in Moskau umgeladen und von dort weiter transportiert. Aktuell können wir Russland-Transporte mit 1-2 Abfahrten pro Woche im Sammelgutverkehr anbieten.

Checklisten für Exporte / Transporte nach Russland

Fehler in der Abwicklung beim Export nach Russland kosten Geld, Zeit und Nerven. Nachstehend eine Checkliste der notwendigen Begleitdokumente für den Russland Export.

Handelsrechnung 3fach ( Invoice )

Die Handelsrechnung sollte vom Hersteller / Händler gestempelt und unterschrieben sein sowie nachstehende Angaben enthalten:

  • Name und Anschrift des Ausführers (Verkäufer)
  • Name und Anschrift des Empfängers (Käufer)
  • Rechnungsnummer und Rechnungsdatum
  • Anzahl, Art, Nummern und Markierung der Packstücke
  • Einzel- und Gesamtpreise mit Währungsangabe
  • Liefer- & Zahlungsbedingungen (Incoterms)
  • Nettogewicht, Bruttogewicht mit Anzahl der Packstücke
  • genaue Warenbezeichnung jeder Warenart mit Zolltarifnummer
  • Angabe des Ursprungslandes
  • Datum und Nummer des Vertrages

Bei unentgeltlichen Auslieferungen, zum Beispiel bei Ersatzlieferungen, Mustersendungen für Messen und für Zertifizierungszwecke, Reparatur usw. muss in die Proforma-Rechnung der Einzel- und Gesamtpreis mit der Anmerkung „Nur für Zollzwecke“ oder „Only for customs clearance“ eingetragen und die Rechnung mit Firmenstempel versehen werden. Ein Begleitschreiben, das die Intention des Warenimports belegt, ist anzufügen. Kennzeichnend ist dabei, dass diese Informationen mit den Angaben in TIR und CMR deckungsgleich sind, sonst verzögert sich die Zollabfertigung des Transports nach Russland wegen jeder Unstimmigkeit.

Packliste 3fach

Sollte aus der Handelsrechnung nicht klar erkennbar sein, wie viele Packstücke für den Transport nach Russland vorliegen, ist eine separate detaillierte Packliste beizufügen. Diese sollte in 3facher Ausführung und in Englisch den Inhalt, Brutto- und Nettogewichte, Marken, Nummern sowie die korrekte Warenbeschreibung aufweisen.

Ursprungszeugnis

Sind auf die gelieferten Waren Antidumping-, Schutzzölle oder Importquoten angewandt, ist die Bestätigung des Warenursprungs unerlässlich.

Für Lieferungen mit Ursprung Deutschland wird grundsätzlich ein Zeugnis von den zuständigen Industrie- und Handelskammern ausgestellt.

Alle Waren benötigen die Hinweiskennung des Ursprungslands. Die Kennzeichnung von gedruckten Gebrauchsanweisungen und Prospekten ist zu empfehlen.

Weitere Dokumente für den Export nach Russland

  • Kopie der EU-Ausfuhranmeldung
    Zur Ermittlung des Zollwerts, wird vom russischen Zoll häufig eine Kopie der EU-Ausfuhr-anmeldung gefordert.
  • Vollständige Adresse des Empfängers inkl. Telefonnummer und Ansprechpartner
  • Vollständige Adresse des Zolllagers inklusive der gültigen Lizenznummer
  • CMR-Frachtbrief
  • Ausfuhrgenehmigungen
  • Zertifikate und Import-Lizenzen
  • Gefahrgutspezifische Dokumente & Begleitpapiere
  • Zollbegleitschutz (Konvoi)
    Wird häufig ab einem Warenwert der Sendung von mehr als 50.000 EUR notwendig. Die Gebühren für die zollamtliche Überwachung und Begleitung von Warensendungen innerhalb Russlands, können in unterschiedlicher Höhe erhoben werden. Die Entscheidung über die Notwendigkeit einer zollamtlichen Aufsicht liegt im Ermessen der entsprechenden Zolldienststelle.
  • Gesundheitszeugnis
    Für die Einfuhr von lebenden Tieren, Tierfutter, tierischen Erzeugnissen, Pflanzen und pflanzlichen Erzeugnissen ist das Hinzufügen eines Veterinärzeugnisses beziehungsweise Pflanzengesundheitszeugnisses notwendig.

Weiterführende Links: Export Russland & Zollwesen

Datenbank der Europäischen Union zur Ermittlung russischer Einfuhrabgaben
Internetseite des russischen Zolls
Informationsportal zum Zollrecht
Information über Import-Abgaben und Produktzertifizierung

Der Export nach Russland, ausgeführt von Experten mit langjähriger Erfahrung in einem engen russischen Netzwerk, dient Ihren Handelsbeziehungen in vielen Situationen. Zahlreiche Fragen und Probleme lassen sich vorab bereinigen und Sie bewahren den Blick für das Wesentliche. Sprechen Sie uns an.

TBN_Office Moskau

TBN Office Moskau

Lager Moskau 005

TBN Lager in Moskau

Lager Moskau, Transporte Russland

TBN Lager in Moskau



Ihre Anfrage ist unsere Herausforderung!

 

TBN Logistik & Trade ist seit 1998 im Bereich Transporte & Logistik tätig. Als weltweites Transportunternehmen sind wir Spezialisten für Transportlösungen, Lagerhaltung und Distribution, Zoll, Sicherheit & Versicherung ihrer Waren. Nutzen Sie unser Know-how für Ihren Erfolg!